ÔÇÖ

All Gender

:innen *innen _innen /innen

No Gender

y/ys
ÔÇÖ

Such dir deine Farbe!

Gender wie du magst!

18.03.2023 13-16:30 Burgemeisterstra├če 17/18

­čĺÖWorkshop zu Grundlagen der Jineoloj├«­čĺÖ

­čĺÖWorkshop zu Grundlagen der Jineoloj├«­čĺÖ

­čĺÖWorkshop zu Grundlagen der Jineoloj├«­čĺÖ Samstag, 18. M├Ąrz um 13 Uhr, FLINTA* only Burgemeisterstra├če 17, 12103 Berlin (3,5h inkl. Pause, deutsche Lautsprache) Wir sind das Jineoloj├« Komitee Deutschland. Das hei├čt, wir organisieren uns in Deutschland in Verbindung mit der Jineoloj├« Akademie in Kurdistan, um den Vorschlag zur Entwicklung einer revolution├Ąren Sozialwissenschaft der Frauen, des Lebens und der Gesellschaft hier bekannt zu machen und praktisch zu entwickeln. Das hei├čt u.a., dass wir Vortr├Ąge, Workshops und Bildungscamps machen, Materialen ├╝bersetzen oder schreiben und verteilen, aber auch selber Forschen und andere dazu einladen. Wir wollen euch einladen gemeinsam die Jineoloj├« kennenzulernen. Was ist das? Der Begriff „Jineoloj├«“ stammt aus dem Buch „Soziologie der Freiheit“ von Abdullah ├ľcalan. Er schl├Ągt die Entwicklung einer Wissenschaft vor, die aus Perspektive der Frauen, die eigenen Methoden und das eigene Wissen wieder hervorbringt, mit dem Ziel sich selbst zu verstehen, verteidigen und befreien zu k├Ânnen. Die kurdische Frauenbewegung hat diesen Vorschlag diskutiert und beschlossen ihn mit Leben zu f├╝llen. Seitdem wird die Idee der Jineoloj├« an vielen Orten – begonnen mit Kurdistan, mittlerweile ├╝ber die ganzen Welt verteilt – verbreitet und mit der Forschung, sowie dem Aufbau von Strukturen und Einrichtungen daf├╝r begonnen. Was sich genau dahinter alles verbirgt, welche Potentiale zur Transformation, welche Bedeutung, welche Gef├╝hle und welches Wissen, das erfahrt ihr am besten, in dem ihr uns kennenlernt! Einen ersten Einblick kann euch vllt. unsere Webseite geben: Jineoloji.eu Ansonsten teilen wir Termine und Informationen ├╝ber unseren E-Mail-Verteiler: https://lists.riseup.net/www/subscribe/jineoloji_de Die kurdische Frauenbewegung spricht von sich selbst als „Frauen“-Bewegung und bezieht sich auch in ihren Analysen auf „Frauen“, bzw „Jin├¬n“ (im Kurdischen). Diese Identit├Ąt wurde sich durch Jahres des Kampfes angeeignet und mit Bedeutung gef├╝llt, die sie von patriarchalen, restriktiven, bin├Ąren Assoziaten l├Âst. In der Sprache der kurdischen (Frauen-)Bewegung werden zwei Geschlechtskategorien benutzt. Einige genderqueere Personen finden sich dadurch in der Bewegung nicht wieder, andere schon. Die Forschung und auch die meiste Bildung findet autonom statt, das hei├čt ohne M├Ąnner. Autonom zusammen zu kommen hei├čt f├╝r uns (im deutschen Kontext), dass alle Menschen, die sich als Frauen identifizieren, genauso wie nicht-bin├Ąre, trans- und inter-Personen willkommen sind. Barriereinfos: Der Hintereingang ist mit Rollstuhl zug├Ąnglich, die Toiletten sind barrierearm. Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt.