All Gender

:innen *innen _innen /innen

No Gender

y/ys

Such dir deine Farbe!

Gender wie du magst!

Bücher, Zines/Zeitschriften, Musik, Filme

Bücher

Es gibt viele Sachbücher- und Broschüren die sich mit queeren Themen beschäftigen und auch eine Menge toller Romanen und Comics. Sind die in eurem Bücherregal zu finden?

Am tollsten wäre es natürlich, wenn queere (Protagonist|innen|Protagonistys) ganz selbstverständlich in Kinder und Jugendbüchern vorkommen würden, ohne, dass deren Queerness thematisiert werden würde. Da sind wir aber leider noch nicht, darum ist es wichtig, dass auf queere Präsenz in Büchern (und anderen Medien) geachtet wird.

Literaturtipps finden sich z.B. auf folgenden Seiten:

Linus Giese betreibt einen blog, auf dem er auch immer wieder tolle Jugendbücher empfiehlt: buzzaldrins.de

Bei transfabel gibt es handausgewählte Jugendbücher (und viele andere tolle Sachen).

Bei der Buchhandlung Prinz Eisenherz in Schöneberg finden sich auch viele Kinder-, und Jugendbücher. Es gibt auch eine tolle Beratung, wenn man dort persönlich vorbeigeht. Oder hier unter „Eisenherz“ in den Kategorien stöbern.

Auch eine gute Adresse ist fembooks, auch auf queerbuch gibt es eine große Auswahl, in Kategorien sortiert. Eine tolle Fundgrube! Buuu ist aus der Schweiz und hat schöne diverse Kinderbücher.

Im folgenden findet ihr hier eine kleine Auswahl an guten Büchern:

Cover des Buchs How to be gay

Juno Dawson: How to be gay, ISBN: 978-3-7335-0092-4, Das ultimative Sachbuch zu Sex und Identität! 

Dieses Buch räumt auf mit Klischees und wahnwitzigen Irrtümern über Liebe und Sex jenseits von hetero und sagt ehrlich, was wirklich Sache ist. Es ist ein Buch für außergewöhnliche, einzigartige und total normale Leute wie dich, mich, deine beste Freundin und ihren Cousin. Sollte in keiner Kinder- und Jugendbibliothek fehlen!

Cover des Buchs "You don't look gay"

Julius Thesing: You don’t look gay, ISBN: 978-3959390941

„Wer von euch beiden ist denn die Frau?“ oder „Damit meine ich ja nicht dich!“ – mit einem Schmunzeln wird sich so manch einer beim Blättern und Lesen dieser vertrauten Sprüche wie ertappt fühlen.

Ebenso bei den Illustrationen, die humorvoll mit Ikonografien oder auch mal bitterernst mit aktuellen realen Szenarien spielen, vor allem lassen sie nachdenklich werden: Ein geschminkter Mann – finde ich das gut oder lächele ich darüber? Das Gemälde „American Gothic“ von Grant Wood, das einen Mann mit Heugabel und eine ebenfalls streng schauende Frau zeigt, verfälscht. Zwei Männer. Ist das witzig? Der Mann mit Hundemaske – die Reaktion darauf kann ein Lächeln sein, ein Kopfschütteln, Diskriminierung.

Cover des Buchs "Boihood"

Rhiannon Argo: Boi*hood, ISBN: 978-3950292282

Leben, Lieben und Kämpfe einer queere WG und Wahlfamilie in San Francisco.

Bus 57 von Dashka Slater  ISBN-13: 9783743203631  Bus 57* von Dashka Slater hat nicht umsonst den Untertitel: »Eine wahre Geschichte«, denn genau das macht sie so erschreckend. Es ist die Geschichte von Sasha, weiß, gut situiert und agender bzw. genderqueer, und Richard, arm, PoC. Die beiden Jugendlichen sehen sich täglich acht Minuten im Bus der Linie 57, sonst verbindet sie nichts. Eines Tages trägt Sasha einen langen weißen Rock und Richard zündet ihn an… Monatelang verfolgte die Autorin den Gerichtsprozess und schrieb darüber einen Artikel in der New York Times, doch das Thema ließ sie nicht los und sie stürzte sich in weitere Recherchen über die Hintergründe der beiden Jugendlichen, um daraus dieses Buch entstehen zu lassen. Wie ist es Shasha mit dem Coming Out und Rückhalt in der LGBTQ+-Community ergangen? Was hat Richard zu seiner Tat verleitet? War es ein Hate Crime, würde ihm ein Prozess nach Erwachsenenstrafrecht und lebenslange Haft drohen… Ein Buch, das demonstieren soll, dass es nicht nur Gut und Böse gibt, sondern viele Nuancen dazwischen. (Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Jayrôme C. Robinet: Mein Weg von einer weißen Frau zu einem jungen Mann mit Migrationshintergrund, ISBN : 978-3446262072

Was macht eine Frau zu einer Frau, einen Mann zu einem Mann? Jayrome C. Robinet erzählt seine persönliche Geschichte und seinem queeren Alltag.

Cover des Buchs Ich bin Linus

Linus Giese: Ich bin Linus: Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war, ISBN : 978-3499003127

Sichtbar und präsent kämpft Aktivist und Autor Linus Giese im Netz für die Rechte von trans Personen. In seinem Buch «Ich bin Linus» erzählt er seine Lebensgeschichte, berichtet von Diskriminierung, Bedrohungen und dem großen Glück, endlich er selbst zu sein.

Cover des Buchs "Blau ist eine warme färbe"

Julie Maroh: Blau ist eine warme Farbe, ISBN : 978-3868696950

Literatur in Bildern und eine der schönsten Graphic Novels, die wir kennen. Diese Coming-of-Age und Coming-Out-Geschichte über die Liebe von Clementine und Emma ist vor allem durch den mehrfach ausgezeichneten Film bekannt geworden.
Falls du bisher aber nur den Film kennst, werden dich einige Wendungen im Comic überraschen. Tipp: Unbedingt in gedruckter Form (und nicht als eBook) lesen!

(Quelle: https://www.bento.de/queer/queere-literatur-diese-9-romane-brechen-mit-geschlechternormen-a-00000000-0003-0001-0000-000001536977)

Cover des Buchs

Becky Chambers: Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten, ISBN : 978-3596035687

Dieser Roman ist was für SciFi-Freunde! Eine junge Marsianerin flieht aus ihrem konservativem Elternhaus und düst dann mit lesbischen Aliens, polyamorösen Reptiloiden und jeder Menge anderer nicht-normativer Wesen durchs All.
Mehr zum Inhalt wollen wir hier gar nicht verraten – nur dass die Story das Kopfkino ordentlich ankurbelt: Stell dir mal vor, alle dürften sie selbst sein und keinen juckt’s. PS: Die Autorin ist in dem Haushalt einer Astrobiologin und eines Raumfahrttechnikers aufgewachsen. Wenn das mal kein gutes Omen für eine Weltraum-Utopie vom Feinsten ist!
(Quelle: https://www.bento.de/queer/queere-literatur-diese-9-romane-brechen-mit-geschlechternormen-a-00000000-0003-0001-0000-000001536977)

Cover des Buchs

Saleem Haddad: Guapa, ISBN: 978-1787702059

Der Roman beschreibt 24 Stunden im Leben des jungen Muslims Rasa. Dessen Land steckt mitten im arabischen Frühling, er selbst ist zerrissen zwischen seiner Homosexualität, seinen eigenen Wertevorstellungen und den konservativen Traditionen seiner Familie.
Sehr eindrücklich aus nicht-westlicher Perspektive geschrieben, geht es hier um die zumeist unsichtbare queere Szene in arabischen Ländern und den Mut, den es braucht, um anders zu sein und sich dabei selbst treu zu bleiben. Großartiger Lesestoff, der einen sehr nachdenklich zurücklässt.
(Quelle: https://www.bento.de/queer/queere-literatur-diese-9-romane-brechen-mit-geschlechternormen-a-00000000-0003-0001-0000-000001536977)

Cover des Buchs

Joris Bas Backer: Küsse für Jet, ISBN: 978-3-946642-86-2

Die Graphic Novel von Joris Bas Backer spielt Ende der Neunzigerjahre, zwischen Kurt Cobains Tod und dem vermeintlichen Weltuntergang zur Jahrtausendwende, in einem langweiligen Vorort in den Niederlanden. Langweilig in den Augen eines 14-jährigen Teenagers, versteht sich.

Cover des Buchs

Peer Jongeling: Hattest du eigentlich schon die Operation?, ISBN: 978-3-946642-87-9

Peer Jongelings Debutcomic führt den Leser auf humorvolle, direkte Art an das Thema Transgender heran.
In kleinen Anekdoten erzählen unterschiedliche genderqueere Charaktere, namentlich Paul, Ari, Lilly und Ray von ihren Problemen, Wünschen und Erfolgen. Exemplarisch veranschaulichen ihre Geschichten die Herausforderungen, denen sich trans Personen im Alltag stellen.

Cover des Buchs

Andreas Steinhöfel: Die Mitte der Welt, ISBN: 978-3-551-35315-3

Was immer ein normales Leben auch sein mag – der 17-jährige Phil hat es nie kennengelernt. Denn so ungewöhnlich wie das alte Haus, in dem er lebt, so ungewöhnlich sind auch die Menschen, die dort ein- und ausgehen: seine chaotische Mutter Glass, seine verschlossene Zwillingsschwester Dianne. Und dann ist da noch Nicholas, der Unerreichbare, in den Phil sich unsterblich verliebt hat.

Karen-Susan Fessel: HerzBlut. Liebe macht Anders, ISBN: 978-3-440-13346-0

Anders ist neu in der Klasse. Er sieht super aus und hat etwas Geheimnisvolles an sich. Schnell entwickelt sich eine Liebesgeschichte zwischen ihm und Sanne. Das passt Robert, dem bisher unangefochtenen Sunnyboy und Ex-Freund von Sanne überhaupt nicht und er beginnt in Anders‘ Vergangenheit zu graben: Nicht nur, dass der Typ keinen Facebook-Account hat, man findet ihn überhaupt nirgends im Netz. Irgendetwas ist da faul! Als Robert entdeckt, dass der Neue gar kein „richtiger“ Mann ist, wird es gefährlich für Anders. Richtig gefährlich. Und Sanne muss hilflos dabei zusehen.

Cover des Buchs

Martina Schradi: Ach so ist das?! Biografische Comicreportagen von LGBTI, ISBN: 978-3-94354-713-9

Eine Sammlung biografischer Comicreportagen, die LGBTI*-Menschen und ihre Identität, Lebensweise und alles, was sie so bewegt, sichtbar und begreifbar machen – ganz jenseits von gängigen Klischees!

Cover des Buchs

David Levithan: Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt, ISBN: 978-3-7373-5185-0

Craig und Harry wollen ein Zeichen für alle schwulen Jungs setzen. Dafür küssen sie sich. 32 Stunden, 12 Minuten und 10 Sekunden. So lange dauert es, um den Weltrekord im Langzeitküssen zu brechen. So lange dauert es, sich über die Gefühle füreinander klarzuwerden, nachdem man sich doch eigentlich gerade getrennt hat.

Cover des Buchs

Becky Albertalli: Nur drei Worte, ISBN: 978-3-551-55609-7

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Cover des Buchs

Anne Freytag: Den Mund voll ungesagter Dinge, ISBN: 978-3-453-27103-6

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Cover des Buchs

Todd Hasak-Lowy: Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist, ISBN: 978-3-407-74863-8

Darren steckt mitten im eigenen Teenager-Schlamassel, als sein Vater ihn mit seinem Coming-out überfällt und Darrens Leben völlig auf den Kopf stellt.Eltern geschieden, Bruder auf ein entferntes College gezogen, keine Beziehung in Sicht: Darrens Leben ist eine einzige Baustelle. Und dann steht eines Morgens sein Dad unangekündigt in der Küche und beichtet ihm beim Donutessen, dass er schwul ist.

Cover des Buchs

Becky Albertalli: Love, Simon (Filmausgabe), ISBN: 978-3-551-31752-0

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen.

Cover des Buchs

Katrin Frank: Knutschpogo. Verliebt bis in die Haarspitzen, ISBN: 978-3-96324-038-6

Schräge Blicke beim Betreten der Mädchentoilette und dreiste Nachfragen nach ihrem Geschlecht bestimmen den Alltag der androgynen Lexi. Die 14-Jährige kämpft in der Nachwendezeit mit den Tücken des Erwachsenwerdens und der Langeweile ihrer thüringischen Kleinstadt.

Cover des Buchs

Becky Albertalli: Ein Happy End ist erst der Anfang, ISBN: 978-3-551-58399-4

Wenn Leah Schlagzeug spielt, kommt sie nicht so leicht aus dem Takt. Wäre das im echten Leben doch auch so! Aber manchmal fühlt Leah sich, als ob sie von außen auf ihr Leben schaut. Was wird wohl nach der Schulzeit kommen? Wird sie ihre Freunde überhaupt noch sehen? Dieser Gedanke jagt ihr Angst ein – vor allem, weil sie für eine ganz bestimmte Person weitaus mehr empfindet, als sie sich eingestehen will.

Die Fortsetzung des preisgekrönten Fanlieblings ‚Nur drei Worte‘, der mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde und als ‚Love, Simon‘ auch im Kino unzählige Menschen begeisterte.

Cover des Buchs

Maike Stein: Ein halber Sommer, ISBN: 978-3-7891-1051-1

Berlin, Frühsommer 1961. Die Grenze ist nur eine weiße Trennlinie auf den Straßen der Stadt. Die Passkontrollen sind lästig, aber halten weder Marie noch Lennie davon ab, die Grenze zu überqueren. Denn sie haben einander gefunden und damit eine Liebe, die sie beide für unmöglich gehalten hatten.
Nichts kann sie trennen. Glauben sie. Doch im August reißt der Mauerbau die Stadt entzwei und die beiden Mädchen auseinander. Marie steht vor der unmöglichen Entscheidung: Beim Vater und dem jüngeren Bruder bleiben und alle Träume mit Lennie aufgeben? Oder die Flucht nach Westberlin, zu Lennie, riskieren, und die Familie nie wiedersehen?

Cover des Buchs

Becky Albertalli, Adam Silvera: Was ist mit uns, ISBN: 978-3-03880-030-9

Ben und Arthur treffen zufällig vor einer Postfiliale aufeinander. Zufällig? Oder sind sie doch füreinander bestimmt? Ihr Kennenlernen und die ersten zarten Gefühle werden von ständigen Zweifeln überschattet.

Cover des Buchs

Joanne Horniman: Über ein Mädchen, ISBN: 978-3-551-58271-3

Anna ist schüchtern und einsam bis sie Flynn trifft, zuerst mit Gitarre auf der Bühne, dann im Café, dann mit vollen Einkaufstaschen auf der Straße. Beide fühlen sich unwiderstehlich zueinander hingezogen.
Zusammen zeichnen sie, essen Bananenkuchen, träumen, baden, lachen und lieben sich. Doch auch zwischen Liebenden gibt es Geheimnisse; auch Liebende sind sich manchmal unglaublich fremd und manchmal hält die Liebe nicht.

Cover des Buchs

Sonwabiso Ngcowa: Nanas Liebe, ISBN: 978-3-7795-0499-3

Vor dem Hintergrund einer wahren Begebenheit erzählt der junge Südafrikaner Sonwabiso Ngcowa die berührende Geschichte des lesbischen Mädchens Nana.

In Nanas neuer Schule haben die Mädchen nur eins im Kopf: das richtige Outfit und Jungs! Nana fühlt sich fremd, weil sie die Leidenschaft der anderen nicht teilt. Erst als sie sich in Agnes, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, verliebt, beginnt sie, sich selbst zu verstehen. Nana erfährt nun beides: großes Glück und die Angst vor Ablehnung und brutaler Gewalt. Denn obwohl das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung in Südafrika im Gesetz verankert ist, ist die Stimmung gegen die Abartigen offen aggressiv. Der Weg, den Nana für ihre Liebe gehen muss, ist steinig, aber das Mädchen lässt sich nicht beirren, und irgendwann kommt sie an in ihrem eigenen Leben.

Cover des Buchs

Mirjam Müntefering: Anders geht immer, ISBN: 978-3-89741-375-7

Lotta, die vorübergehend bei ihrer alten Tante Charlotte wohnen muss, macht dort Bekanntschaft mit Nachbarstochter Jill, die ganz selbstverständlich von sich behauptet, sie sei lesbisch! Zum ersten Mal kapiert sie, dass auch Großtante Charlotte irgendwie anders ist.

Cover des Buchs

Deborah Ellis: Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich, ISBN: 978-3-570-17150-9

Als aus ihrer Freundschaft mehr wird, wissen beide, dass sie einen gefährlichen Weg einschlagen: Homosexualität steht im Iran unter Todesstrafe.

Cover des Buchs

Maike Stein: Wir sind unsichtbar, ISBN: 978-3-8415-0309-1

Dass Valeska Mädchen liebt, ist kein Geheimnis. Ihre Familie und ihre Freunde wissen es, inzwischen sogar die ganze Klasse. Nun fehlt Valeska nur noch eins zum Glück: eine Freundin. Als sie Inken kennenlernt, scheint ihr Traum wahr zu werden. Denn aus einem Kuss beim Flaschendrehen wird mehr – echte Liebe. Doch Inken will ihre Beziehung um jeden Preis verbergen.

Cover des Buchs

Antje Wagner (Hrsg.): Unicorns don’t swim. Erzählungen, ISBN: 978-3-932338-82-3

Spannend, witzig, skurril, melancholisch und überraschend: 22 Geschichten zeigen Mädchen, die gängige Vorurteile und Geschlechterrollen durchbrechen.

Cover des Buchs

Sookee: Weil Liebe knallt und das Glück zu weit ist, ISBN: 978-3-95882-032-6

Hip Hop meets Typografie. Zwischen Beat und Pop: Wie fühlt es sich für einen jungen Flüchtling an, nach vielen Strapazen in einem fremden Land anzukommen? Was geht in einem Jugendlichen vor, der in einem Vorort mit viel Gewalt, aber ohne Perspektive aufwächst? Drei deutsche Hip-Hopper erzählen mit ihrem ganz besonderen Sound Geschichten zu Themen, die uns alle bewegen. #textgold.

Cover des Buchs

Günter von Lonski: Mut verleiht Flügel, ISBN: 978-3-947066-04-9

Björn hasst Fußball. Dumm nur, dass sein Vater Trainer der Schulmannschaft ist und ihn immer wieder aufstellt. Auf dem Feld ist er die Lachnummer der Mannschaft, mit dem Zeichenstift aber kann er zaubern. Am liebsten entwirft er Mode, sein Traumberuf ist Herrenschneider.

Cover des Buchs

Sara Lövestam: Wie ein Himmel voller Seehunde, ISBN: 978-3-499-21768-5

SARA LÖVESTAM erzählt vom Rausch der ersten Liebe zwischen zwei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und von einem unvergesslichen Sommer in den schwedischen Schären.

Cover des Buchs

Julie Murphy: Ramona Blue, ISBN: 978-3-8414-4025-9

Ramona war erst fünf Jahre alt, als der Hurrikan Katrina ihr Leben für immer veränderte. Seitdem scheint es, als habe sich die Welt gegen sie und ihre Familie verschworen. Mit ihrer außergewöhnlichen Größe von 1,80 Metern und ihren unverwechselbaren blauen Haaren, sind für Ramona drei Dinge sicher: Sie mag Mädchen, sie ist der totale Familienmensch, und sie weiß, dass sie für etwas Größeres bestimmt ist als für ein Leben in dem Wohnwagen in Eulogy, Mississippi, den die Familie ihr zu Hause nennt.

Cover des Buchs

Lisa Williamson: Zusammen werden wir leuchten, ISBN: 978-3-7335-0076-4

Es ist Davids vierzehnter Geburtstag und als er die Kerzen ausbläst, ist sein sehnlichster Wunsch … ein Mädchen zu sein. Das seinen Eltern zu beichten, steht auf seiner To-do-Liste für den Sommer – gaaaanz unten.
Mutig, wichtig und mit Witz erzählt – ein Buch wie ein Leuchtfeuer!

Cover des Buchs

Melvin Burgess: Billy Elliot. I will dance, ISBN: 978-3-551-31224-2

Billy Elliot ist der jüngste Sohn einer Bergarbeiterfamilie. Vater Jackie schlägt sich durch, so gut er kann, während er mit anderen Kumpels gegen die drohende Schließung der Minen streikt. Logisch, dass Billy boxen lernen soll. Doch der entdeckt in der Sporthalle seine Vorliebe fürs Ballett – ein Skandal in der rauen Arbeiterwelt. Fast schon gibt Billy seinen Traum vom Tanzen auf. Als dann aber ein Engagement an der Royal Ballet School winkt, steht er vor der Entscheidung seines Lebens.

Cover des Buchs

Christine Fehér: Weil ich so bin, ISBN: 978-3-551-31457-4

Jona kann nicht sagen, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist, denn er wurde mit beiden Geschlechtsmerkmalen geboren. Von seinen Eltern als Junge erzogen, fühlt er sich von klein auf ebenso sehr als Mädchen. Heute, mit 15, schlüpft Jona immer noch gerne in seine weibliche Rolle, schminkt sich und geht mit seiner besten Freundin Mia Klamotten kaufen. In der Schule wird er für sein Auftreten oft angefeindet, aber auch bewundert. Als sich Jona in den angesagten Leon verliebt, bringt das nicht nur ihn ziemlich durcheinander…

Cover des Buchs

Nadia Hashimi: Hinter dem Regenbogen, ISBN: 978-3-431-03950-4

Nach einer alten afghanischen Legende werden Mädchen zu Jungen, wenn sie unter einem Regenbogen hindurchgehen. Auch die neunjährige Rahima lernt das Leben ‚hinter dem Regenbogen‘ kennen. Als Junge verkleidet genießt sie eine ungeahnte Freiheit – bis sie mit dreizehn an einen Warlord verheiratet wird.

Cover des Buchs

David Levithan: Letztendlich geht es nur um dich, ISBN: 978-3-8414-2240-8

Kannst du jemanden wie A lieben, der jeden Tag in einem anderen Körper lebt? „Letztendlich geht es nur um dich“ ist die ungewöhnliche und bezaubernde Fortsetzung des SPIEGEL-Bestsellers „Letztendlich sind wir dem Universum egal“.

Cover des Buchs

David Levithan: Letztendlich sind wir dem Universum egal, ISBN: 978-3-8414-2219-4

Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.

Cover des Buchs

Meredith Russo: Als ich Amanda wurde, ISBN: 978-3-423-71749-6

Endlich ist Andrew nicht länger Andrew, sondern Amanda. Als Amanda sich verliebt, schwebt sie zunächst im siebten Himmel. Aber was wird passieren, wenn sie Grant von ihrer Vergangenheit erzählt?

Cover des Buchs

Julia Korbik: How to be a girl: stark, frei und ganz du selbst, ISBN: 978-3-522-30509-9

Ratgeber für Mädchen ab 13 Jahren. Mit jeder Menge Listicles, Tipps und Porträts von Vorbildern.

Hast du dich schon mal gewundert, warum es Regeln gibt, die scheinbar nur für Mädchen gelten? Willst du gerne mehr über Bodyshaming, Selfcare und Gleichberechtigung erfahren? Findest du Mädchen und Frauen, die ihr eigenes Ding durchziehen, spannend? Dann bist du hier genau richtig!

Mit Kurzporträts von historischen und aktuellen Vorbildern, Checklisten und Anleitungen (Wie erkenne ich alltäglichen Sexismus? Wie kann ich dem Konsum-Wahnsinn entkommen?) und Einblicke in die Welt der Jungen.

Cover des Buchs

Dana Czapnik: Ich werde fliegen, ISBN: 978-3-453-27203-3

New York, 90er-Jahre: Lucy Adler ist klug und hinterfragt alles und jeden. Auf dem Basketballplatz ist sie ein Ass. Nichts liebt die 17-Jährige mehr, als mit ihrem Freund Percy Körbe zu werfen und andere Jungs in Matches zu besiegen. Doch in ihrer Schule bringt ihr dieses Talent gar nichts: Angesehen sind dort nur die Mädchen, die mit dem Strom schwimmen, immer perfekt aussehen und am Spielfeldrand die Jungs anfeuern.

Cover des Buchs

Agnes Ofner: Nicht so das Bilderbuchmädchen, ISBN: 978-3-7026-5937-0

Gegenüber von Zara wohnt Sam. Sie kann genau in sein Zimmer sehen. SAm weint oft, und das beunruhigt Zara so sehr, dass sie überlegt, wie sie helfen könnte. Mit „Hallo ich bin Zara“ auf drei Zetteln im Fenster beginnt ein vorsichtiger Kontakt über die Straße hinweg.

Cover des Buchs

Julia Nitschke, Ruth Schultz: Deine Meinung gehört gehört. Haltung zeigen. Das Challenge-Buch, ISBN: 978-3-7915-0174-1

Welche Vorurteile schlummern in dir? Können Jungs auch Feministen sein? Und warum ist Nein sagen manchmal so schwer?

Cover des Buchs

Christophe Léon: Väterland, ISBN: 978-3-95854-095-8

Gabrielle ist fast dreizehn Jahre alt. Im Alter von sechs Monaten wurde das aus Somalien stammende Mädchen von einem homosexuellen Paar adoptiert. George und Phil, ihre Väter, sind seit 15 Jahren verheiratet, doch nun wurde ein Gesetz erlassen, das sie zu Ausgestoßenen macht.

Cover des Buchs

Der Atem einer anderen Welt von Seanan McGuire, ISBN-13: 9783596298846

Ob Alice‘ Wunderland, Narnia oder das Nimmerland – schon immer gab es Welten neben der uns bekannten. Und schon immer sind Kinder darin verschwunden. Doch wohin sollen sie gehen, wenn ihre neue Welt sie wieder ausspuckt? »Eleanor Wests Haus für Kinder auf Abwegen« bietet all denen zurückgekehrten Kindern und Jugendlichen ein Zuhause, die sich eigentlich nichts sehnlicher wünschen als zurückzufinden in ihre besondere Welt. Da, wo sie hingehören. Im ersten Buch erleben wir das Ankommen der asexuellen Nancy bei Eleanor und entdecken mit ihr die Geheimnisse der fremden Welten, als das Haus von einer grausamen Mordserie heimgesucht wird. Im zweiten Buch erfahren wir, wie die lesbische Jack und ihre Zwillingsschwester Jill in ihrer Horrorfilmwelt zu denen wurden, die sie sind und im dritten Buch reisen der trans Junge Kade und die übergewichtige Meerjungfrau Cora durch die unterschiedlichsten Welten, um die Welt(en)ordnung wieder herzustellen, die ins Ungleichgewicht geraten ist.
Absolut herausragend ist die Repräsentation unterschiedlichster Identitäten und Sexualitäten. In den Geschichten gibt es nicht nur selbstverständlich asexuelle, trans, pansexuelle und lesbische Protagonisten, sondern es werden viele Gesellschaftsnormen kritisiert.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Cover des Buchs

Was mir von dir bleibt von Adam Silvera, ISBN-13: 9783038800224

Was mir von dir bleibt* lässt einen ganz nah an Griffin die Trauer erleben, die er seit dem Unfalltod seiner ersten Liebe und besten Freundes durchlebt. Komplexe, lebensechte und diverse Charaktere sind bei Adam Silveras Büchern garantiert – noch dazu verzichtet er fast komplett auf Labels und lässt seine Figuren einfach lieben. Neben der Trauerbewältigung geht es vor allem um Wachstum, ums Stärkerwerden und den Umgang mit Zwängen zu lernen, die Griffin zu beherrschen drohen. Es beginnt in tiefster Traurigkeit, aus der Griffin sich langsam herausarbeitet, wobei man besonders zwicshen den Zeilen lesen muss. Mir persönlich hat Am Ende sterben wir sowieso zwar noch ein bisschen besser gefallen, trotzdem kann ich auch dieses Buch besonders denjenigen empfehlen, die intensive Geschichten mögen, die einen positiven Nachklang haben.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Cover des Buchs

Nennt mich Nathan von Catherine Castro, ISBN-13: 9783962193058

Es geht um Lila, die in einem Mädchenkörper steckt, eigentlich jedoch ein Junge ist. Die Geschichte beschäftigt sich also mit dem Thema Transgender und legt den Fokus besonders darauf, wie Lila auf seinen Körper reagiert, als die Pubertät beginnt und sich körperliche Veränderungen einstellen, die ihm so gar nicht in den Kram passen. Ebenso erlebt man mit, wie die Umgebung auf Lilas Veränderungen reagieren. Wir gehen mit ihm, der sich fortan Nathan nennt, den Weg zur Selbstakzeptanz, der ihn mit der Unterstützung seiner Familie durch zahlreiche Arztbesuche und Testosteronspritzen führt, um zu korrigieren, was die Biologie bei ihm verbockt hat. Die Graphic Novel basiert außerdem auf einer wahren Geschichte.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Cover des Buchs

Und mittendrin ich von Ami Polonsky, ISBN-13: 9783570165195

Und mittendrin ich* von Ami Polonsky handelt vom 12-jährigen Grayson, der nach und nach begreift, dass in seinem Jungenkörper eigentlich ein Mädchen steckt. Grayson ist sehr zurückhaltend, doch bekommt durch eine neue Freundschaft und das Verständnis eines Lehrers den Mut, zu sich selbst zu stehen. und so schafft Grayson es, ihren eigenen Weg zum Glück zu gehen. Das hört sich für mich zuckersüß und wie ein wahres Mutmachbuch an.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Bus 57 von Dashka Slater ISBN-13: 9783743203631 Bus 57* von Dashka Slater hat nicht umsonst den Untertitel: »Eine wahre Geschichte«, denn genau das macht sie so erschreckend. Es ist die Geschichte von Sasha, weiß, gut situiert und agender bzw. genderqueer, und Richard, arm, PoC. Die beiden Jugendlichen sehen sich täglich acht Minuten im Bus der Linie 57, sonst verbindet sie nichts. Eines Tages trägt Sasha einen langen weißen Rock und Richard zündet ihn an… Monatelang verfolgte die Autorin den Gerichtsprozess und schrieb darüber einen Artikel in der New York Times, doch das Thema ließ sie nicht los und sie stürzte sich in weitere Recherchen über die Hintergründe der beiden Jugendlichen, um daraus dieses Buch entstehen zu lassen. Wie ist es Shasha mit dem Coming Out und Rückhalt in der LGBTQ+-Community ergangen? Was hat Richard zu seiner Tat verleitet? War es ein Hate Crime, würde ihm ein Prozess nach Erwachsenenstrafrecht und lebenslange Haft drohen… Ein Buch, das demonstieren soll, dass es nicht nur Gut und Böse gibt, sondern viele Nuancen dazwischen.(Quelle: ueerbuch.wordpress.com) 
Cover des Buchs

Was mir von dir bleibt von Adam Silvera, ISBN-13: 9783038800224

Was mir von dir bleibt* lässt einen ganz nah an Griffin die Trauer erleben, die er seit dem Unfalltod seiner ersten Liebe und besten Freundes durchlebt. Komplexe, lebensechte und diverse Charaktere sind bei Adam Silveras Büchern garantiert – noch dazu verzichtet er fast komplett auf Labels und lässt seine Figuren einfach lieben. Neben der Trauerbewältigung geht es vor allem um Wachstum, ums Stärkerwerden und den Umgang mit Zwängen zu lernen, die Griffin zu beherrschen drohen. Es beginnt in tiefster Traurigkeit, aus der Griffin sich langsam herausarbeitet, wobei man besonders zwicshen den Zeilen lesen muss. Mir persönlich hat Am Ende sterben wir sowieso zwar noch ein bisschen besser gefallen, trotzdem kann ich auch dieses Buch besonders denjenigen empfehlen, die intensive Geschichten mögen, die einen positiven Nachklang haben.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Cover des Buchs

Nennt mich Nathan von Catherine Castro, ISBN-13: 9783962193058

Es geht um Lila, die in einem Mädchenkörper steckt, eigentlich jedoch ein Junge ist. Die Geschichte beschäftigt sich also mit dem Thema Transgender und legt den Fokus besonders darauf, wie Lila auf seinen Körper reagiert, als die Pubertät beginnt und sich körperliche Veränderungen einstellen, die ihm so gar nicht in den Kram passen. Ebenso erlebt man mit, wie die Umgebung auf Lilas Veränderungen reagieren. Wir gehen mit ihm, der sich fortan Nathan nennt, den Weg zur Selbstakzeptanz, der ihn mit der Unterstützung seiner Familie durch zahlreiche Arztbesuche und Testosteronspritzen führt, um zu korrigieren, was die Biologie bei ihm verbockt hat. Die Graphic Novel basiert außerdem auf einer wahren Geschichte.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Cover des Buchs

Und mittendrin ich von Ami Polonsky, ISBN-13: 9783570165195

Und mittendrin ich* von Ami Polonsky handelt vom 12-jährigen Grayson, der nach und nach begreift, dass in seinem Jungenkörper eigentlich ein Mädchen steckt. Grayson ist sehr zurückhaltend, doch bekommt durch eine neue Freundschaft und das Verständnis eines Lehrers den Mut, zu sich selbst zu stehen. und so schafft Grayson es, ihren eigenen Weg zum Glück zu gehen. Das hört sich für mich zuckersüß und wie ein wahres Mutmachbuch an.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Cover des Buchs

Der Zauber der verlorenen Dinge von Moïra Fowley-Doyle, ISBN-13: 9783570175224

Der Zauber der verlorenen Dinge* von Moïra Fowley-Doyle macht mich auch sehr neugierig, weil der Cast durchweg sehr weiblich und sehr queer ist. Doch eigentlich ist es ein Jugend-Fantasy-Roman, in dem immer mehr Dinge verloren gehen und der Fremde zusammenführt, die mit einem alten Notizbuch versuchen, alles wieder ins Lot zu rücken. Rose und ihre beste Freundin Olive sind beide bisexuell, Hazel lesbisch, und divers sind die Charaktere auch noch: Rose ist zur Hälfte Inderin und Olive auf einem Ohr taub. Außerdem spielt Feminismus in dieser Geschichte wohl auch noch eine Rolle.
(Quelle: ueerbuch.wordpress.com)

Cover des Buchs

Wenn zwei sich texten von Lana Wood Johnson, ISBN 978-3-551-58419-9

Wenn zwei sich texten von Lana Wood Johnson ist eine Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen und einem Jungen, die sich über Textnachrichten ineinander verlieben. Um Haley, die denkt, dass es ein anderer Martin Munroe ist, der ihr da schreibt. Nicht der, den sie nervig findet, denn das könnte ja gar nicht sein. Oder ist er es doch? Die Geschichte könnte auf den ersten Blick wie eine einfach heteronormative Liebesgeschichte wirken – ist es aber nicht. Denn Haley ist demisexuell und Martin bi, und auch wenn sich hier Mädchen und Junge verlieben, so bleiben beide trotzdem queer. Eine wichtige Botschaft!
(Quelle: queerbuch.wordpress.com)

 

Zines/Zeitschriften

Querulant_in könnt ihr hier abonnieren, online lesen (gratis) oder mitmachen:)

Broschüren

Filme, Serien, youtube

mehr gute Filme auf queerblick

https://www.youtube.com/channel/UCr5zglOqHZAEfCcAx_nw1dQ

Druck – Druck ist eine deutsche Jugend-Web- und Fernsehserie über das Leben und die Probleme Jugendlicher. Besonders Staffel 3 und 4 geht es viel um queer Topics. Empfohlen ab 12 Jahre

Loving her: https://www.youtube.com/watch?v=EY2mIYv30g0

Musik

Podcasts

Trans sein zwei trans Personen reden über Gender, Sex und Identität.
Fake it `til you make it Der Podcast für alle, die sich als trans* identifizieren, sich für das Thema interessieren oder einfach nur anderen Menschen (meinen Gästen und mir) beim reden zuhören wollen.
Für mehr Aufklärung und einen niederschwelligen Zugang zum Thema Trans*.
Ihr könnt mir gerne bei Instagram @thorbenxer oder per Mail an podcastbythorben@web.de Feedback, Ideen und Anregungen schreiben. 🙂